Star Wars Imperator

Veröffentlicht

Reviewed by:
Rating:
5
On 27.11.2020
Last modified:27.11.2020

Summary:

Das Angebot wird nicht zuletzt deshalb so gern wahrgenommen, da das (Un)Wissen vor dem Gericht so wichtig ist.

Star Wars Imperator

Star Wars Imperator Maske aus Latex - "Ja, mein Imperator!“ Wenn sogar Oberfiesling Darth Vader ängstlich seinen Helm vollschwitzt, dann sitzt der große​. Sheev Palpatine ist eine fiktive Figur in der Star Wars-Reihe von George Lucas. Palpatine, der ursprünglich als Der Kaiser in The Empire Strikes Back bezeichnet wurde, ist auch unter seiner Sith-Identität Darth Sidious bekannt. Spoiler-Warnung: In Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers stellt sich heraus, dass Imperator Palpatine der Großvater von Rey ist. Wie es dazu.

Imperator in "Star Wars 9", häh? Wir erklären seinen großen Plan und die Unbekannten Regionen

Dieser Titel war auf den ersten Blick mit dem Titel Imperator vergleichbar, da er offiziell den höchsten Rang in der Ersten Ordnung darstellte. Snoke war jedoch. Sheev Palpatine ist eine fiktive Figur in der Star Wars-Reihe von George Lucas. Palpatine, der ursprünglich als Der Kaiser in The Empire Strikes Back bezeichnet wurde, ist auch unter seiner Sith-Identität Darth Sidious bekannt. Der finstere Herrscher des Imperiums ist ein beängstigender Gegner. Imperator Palpatine beherrscht die Dunkle Seite und kann furchtbare Kräfte einsetzen.

Star Wars Imperator Navigationsmenü Video

Palpatine's Force Lightning Attack - STAR WARS: RISE OF SKYWALKER Movie Clip (2019) HD

Earn up to 5x points when you use your eBay Mastercard. Marsha Thomason Navigation Disney. Darby Harn Articles Erotische Ganzkörpermassage Darby Harn is a contributor for Screenrant, CBR. Learn more. The Mandalorian Golden Globe Nomination. Surprisingly, not as many of the wars in Star Wars take place in space. But when they do, they're some of the biggest space battles in sci-fi history. Pretty much all of them involve the Imperial fleet. The Galactic Empire has one of the largest and most imposing armadas around, even if their track record in victories is not exactly great. Star Wars - Imperial Guard - Walgreens Exclusive - Pop Condition is "New". Box has never been opened. Front of box has some damage. Please see pictures for details on box condition. Shipped with USPS First Class. Distinguishing Imperial officer ranks and branches has always been a challenge in the Star Wars movies. When Darth Vader steps through the smoke-filled doorway of the Tantive IV at the beginning of Star Wars Episode IV: A New Hope, he is clearly in charge, commanding his underlings to search for stolen Death Star plans. The official site for Star Wars, featuring the latest on Star Wars: The Rise of Skywalker and The Mandalorian, as well as Star Wars series, video games, books, and more. A new wave of LEGO Star Wars has been revealed by LEGO Shop today. We had a sneak peek at some of these sets late last year and now we get to take a closer look at the box art and more details of. View, comment, download and edit star wars Minecraft skins.
Star Wars Imperator

In The Rise of Skywalker , the final film in the sequel trilogy , Palpatine is revealed to be the mastermind behind the First Order and its former leader, Snoke , as well as the grandfather of Rey.

Since the release of Return of the Jedi , Palpatine has become a widely recognized symbol of evil in popular culture , and since the prequel films, also one of sinister deception and the subversion of democracy.

Aside from the films, Palpatine appears in various canon and non-canon Star Wars media. In the fictional universe of the Star Wars franchise, Palpatine is a master manipulator and "phantom menace".

He later masterminds the Clone Wars to grant himself dictatorial emergency powers and stay in office long after his term expires. Palpatine proceeds to all but exterminate the Jedi Order through Order 66 , and manipulates Jedi Knight Anakin Skywalker into turning to the dark side and becoming his new apprentice, Darth Vader.

Palpatine rules the galaxy for over two decades before Vader betrays and kills him in order to save his son, Luke Skywalker.

Unbeknownst to the galaxy, however, Palpatine's spirit lives on. Palpatine is referred to as "The Emperor" in the original trilogy.

Grand Moff Tarkin Peter Cushing , on the Death Star , explains to the fellow Imperials that the Emperor has dissolved the Imperial Senate, [15] but the character does not appear onscreen, leaving Tarkin and Darth Vader portrayed by David Prowse , voiced by James Earl Jones as the film's main villains.

The Emperor first appears in hologram form in The Empire Strikes Back , the sequel to the original film, to address Vader, informing him that Luke Skywalker Mark Hamill has become a threat to the Empire.

Vader persuades him that the young Jedi would be a great asset if he could be turned to the dark side of the Force. In 's Return of the Jedi , the Emperor appears in person to oversee the last stages of the second Death Star 's construction.

He assures Vader that they will together turn Luke, Vader's son, to the dark side of the Force. Unknown to Vader, the Emperor plans to replace his apprentice with Luke; Vader, meanwhile, intends to overthrow the Emperor and rule the galaxy with Luke at his side.

When Vader brings Luke before his master, the Emperor tempts Luke to join the dark side by appealing to the young Jedi's fear for his friends, whom he has lured into a trap.

The Emperor urges Luke to kill Vader and take his place, but Luke refuses and declares himself a Jedi. Enraged, the Emperor attacks Luke with Force lightning.

Unable to bear the sight of his son in pain, Vader throws the Emperor into the Death Star's reactor, killing him.

In the prequel Episode I: The Phantom Menace , set 32 years before A New Hope , Palpatine named onscreen for the first time is depicted as a middle-aged Galactic Senator from the planet Naboo.

The invasion is eventually thwarted and Maul is defeated in a lightsaber duel with Jedi Padawan Obi-Wan Kenobi Ewan McGregor.

He then returns to Naboo, where he befriends the young Anakin Skywalker Jake Lloyd , telling the boy, "We will watch your career with great interest.

In the sequel Episode II: Attack of the Clones , set 10 years later, Palpatine exploits constitutional loopholes to remain in office even after the official expiration of his term.

Meanwhile, as Sidious, he continues to manipulate events from behind the scenes by having his new Sith apprentice Count Dooku Christopher Lee lead a movement of planets in seceding to form the Confederacy of Independent Systems.

His first act is to allow a clone army's creation to counter the Separatist threat; this results in the first battle of the Clone Wars.

With the galaxy now at war as Sidious planned, Dooku brings him the secret plans for the Death Star. In the sequel Episode III: Revenge of the Sith , set three years later, Palpatine is captured by cyborg Separatist leader General Grievous voiced by Matthew Wood.

Palpatine is rescued by Anakin and Obi-Wan, but not before the Jedi confront Dooku again. A duel ensues in which Anakin disarms and kills Dooku at Palpatine's urging.

Palpatine then escapes with his rescuers and returns to Coruscant. By this point, Palpatine has become a virtual dictator, able to take any action in the Senate.

He makes Anakin his personal representative on the Jedi Council , whose members deny Anakin the rank of Jedi Master and order him to spy on the Chancellor.

Palpatine tells Anakin the story of Darth Plagueis , a powerful Sith Lord who was able to manipulate life and death but was killed by his own apprentice.

Anakin informs Jedi Master Mace Windu Samuel L. Jackson of Palpatine's treachery. With three other Jedi masters at his side, Windu attempts to arrest Palpatine, but Palpatine produces a lightsaber and quickly dispatches all but Windu.

Palpatine engages Windu in a duel and attacks him with Force lightning; Windu deflects the lightning back into Palpatine's face, deforming it into the gray, wizened visage first seen in the original trilogy.

Just as Windu is about to kill Palpatine, Anakin appears and intervenes on the Sith lord's behalf, allowing Palpatine to kill Windu with another blast of lightning.

Anakin then pledges himself to the dark side as Palpatine's Sith apprentice, Darth Vader. Palpatine issues Order 66 , commanding the clone troopers to turn on their Jedi generals, [16] while dispatching Vader to kill everyone inside the Jedi Temple and then murder the Separatist leaders on the planet Mustafar.

Palpatine then reorganizes the Republic into the Galactic Empire, with himself as Emperor. After returning to Coruscant, he rebuilds Vader's burned, mutilated body with the black armored suit from the original trilogy.

Palpatine is last seen watching the original Death Star's construction, with Vader and Wilhuff Tarkin Wayne Pygram at his side. The sequel trilogy is set three decades following the events of Return of the Jedi The First Order has risen from the fallen Empire and seeks to destroy the New Republic and the Resistance.

In the trilogy's first installment, The Force Awakens , Palpatine's voice is heard during a vision that the protagonist Rey Daisy Ridley experiences upon touching Luke and Anakin's lightsaber.

Palpatine, again played by McDiarmid, appears in the trilogy's final film, The Rise of Skywalker Having returned through "unnatural" dark side abilities, [d] Palpatine issues a threat of revenge against the Jedi and the Resistance prior to the film's opening.

This prompts First Order leader and fallen Jedi Kylo Ren Adam Driver —the grandson of Anakin and nephew of Luke—to seek him out on the Sith planet Exegol , where a physically impaired Palpatine is supported by machinery.

Palpatine offers the fleet to Ren on the condition that he find and kill the galaxy's last remaining Jedi, Rey, who is revealed to be Palpatine's granddaughter.

Palpatine eventually found Rey's parents and had them killed, but never found Rey. Near the end of the film, Rey arrives on Exegol to confront Palpatine.

Surrounded by his followers , Palpatine proclaims himself as the embodiment of the Sith. Sensing their power as a dyad in the Force, Palpatine absorbs their life energy to rejuvenate his body.

He incapacitates Ben and attacks the Resistance fleet with Force lightning. Rey uses the power of the past Jedi to face Palpatine once more; he attacks her with lightning, but Rey deflects it using the Skywalker lightsabers, finally destroying him and the Sith.

In the animated film Star Wars: The Clone Wars and the subsequent animated series set between Attack of the Clones and Revenge of the Sith , Palpatine continues to serve as Supreme Chancellor while his Sith identity orchestrates the Clone Wars behind the scenes.

Palpatine was voiced by Ian Abercrombie from to his death in , and by Tim Curry from to Meanwhile, Palpatine suggests that the Republic ally itself with the Hutts.

Although Anakin Skywalker and his Padawan Ahsoka Tano voiced by Ashley Eckstein foil the plot, the outcome suits Palpatine's ends: Jabba places Hutt hyperspace routes at the Republic's disposal.

In season two of the TV series, Sidious hires bounty hunter Cad Bane voiced by Corey Burton to infiltrate the Jedi Temple and steal a holocron.

He then takes a valuable Kyber memory crystal that contains the names of thousands of Force-sensitive younglings — the future of the Jedi Order — from around the galaxy.

The final stage of the plot: to bring four Force-sensitive children to Sidious' secret facility on Mustafar.

Anakin and Ahsoka again foil the plot, but Bane escapes and all evidence of Sidious' involvement is lost. Ventress survives and her revenge against Dooku sets off a chain of events including the return of Sidious' former apprentice and Dooku's predecessor, Darth Maul.

In season five, Sidious personally travels to the planet Mandalore to confront Maul, who has become the leader of Death Watch.

Sidious kills Savage Opress voiced by Clancy Brown before torturing Maul with the intent to make use of his former apprentice.

In season six, Sidious goes to lengths to conceal his plan's full nature from the Jedi by silencing Clone Trooper Fives from learning of Order 66, and having Dooku wipe out anything tied to the former Jedi Master's connection to the conspiracy.

In Star Wars Rebels , set between Revenge of the Sith and A New Hope , Palpatine is portrayed as the Emperor of the Galactic Empire.

He briefly appears off-screen at the end of season two's premiere " The Siege of Lothal " originally voiced by Sam Witwer and later Ian McDiarmid from Darth Vader informs Palpatine that the Rebel Alliance cell on Lothal has been broken, and that Ahsoka Tano is alive and is now helping the Rebels.

Palpatine sees this as an opportunity to seek out other remaining Jedi, ordering Vader to dispatch an Inquisitor to hunt down Ahsoka. Palpatine returns physically in season four voiced again by McDiarmid.

In the episodes "Wolves and a Door" and "A World Between Worlds", he appears as a hologram overseeing the excavation of the Lothal Jedi Temple , which contains a portal to a separate dimension of the Force outside of space and time, which Palpatine considers a 'conduit between the living and the dead' that could give him unrivaled power of the Force itself if he can access it.

Shortly after protagonist Ezra Bridger voiced by Taylor Gray reaches through time and space to rescue Ahsoka from Vader, Palpatine sets up a portal that shows Kanan Jarrus ' voiced by Freddie Prinze Jr.

While Ezra wants to reach through the portal and rescue Kanan, Ahsoka convinces him not to. Palpatine then reveals himself through the portal and shoots Ezra with Force lightning.

However, Ahsoka and Ezra manage to evade him and go their separate ways, thus denying Palpatine full power. Palpatine later returns in the series finale "Family Reunion - and Farewell".

In the episode, Ezra, having surrendered himself to Grand Admiral Thrawn voiced by Lars Mikkelsen to protect Lothal, is taken by him to a room containing a reconstructed section of the ruined Jedi Temple and a hologram of Palpatine as he appears in the prequel films.

Palpatine, having acknowledged the threat Ezra poses to the Empire, presents himself as a kindly figure and shows Ezra a vision of his dead parents through a doorway, promising that the youth will be with them if he enters it.

Ezra is initially mesmerized by Palpatine's promise and goes to enter the door, but finally resists and destroys the reconstructed Jedi Temple and the illusion.

Palpatine's hologram emerges from the rubble, flickering to show his true self, and commands his Royal Guards to kill Ezra, though Ezra manages to defeat them and escape.

According to series creator Dave Filoni , the events of Rogue One and A New Hope happen shortly after this episode, thus refocusing Palpatine's attention from Ezra and Lothal's liberation to the Rebel Alliance and Luke Skywalker.

The first appearance of Palpatine in Star Wars literature was in the prologue of Alan Dean Foster 's ghostwritten novelization of the script of A New Hope , published as Star Wars: From the Adventures of Luke Skywalker In the book, Palpatine is revealed to have discovered his former master Darth Plagueis's "secret to immortality", using this knowledge to survive after his death in Return of the Jedi.

Star Wars: Lords of the Sith was one of the first canon spin-off novels to be released in the Disney canon begun in Palpatine also appears frequently in the comic book series Darth Vader: Dark Lord of the Sith — , written by Kieron Gillen and Charles Soule.

It is suggested at the end of the series that Palpatine manipulated the Force to impregnate Vader's mother Shmi Skywalker , making him in essence Vader's father—although this is left somewhat ambiguous.

Star Wars Battlefront II adds a canonical tale spanning the destruction of the second Death Star through the events of The Force Awakens.

The story takes an Imperial perspective, following an elite squadron known as Inferno Squad, led by protagonist Iden Versio , as they help to execute Operation: Cinder following the Emperor's death.

Operation: Cinder was carried out by the Galactic Empire as a means of devastating several Imperial planets a few weeks after the Battle of Endor.

The operation was part of the "Contingency", a plan devised by Emperor Palpatine to ensure that the Empire and its enemies would not outlive him should he perish.

The plan was put into action following the Emperor's death during the Battle of Endor. Palpatine's threat of revenge referenced in the opening crawl of The Rise of Skywalker was included in the finale of the Fortnite: Battle Royale X Star Wars event.

In April , Lucasfilm rebranded most of the licensed Star Wars novels and comics produced since the originating film Star Wars as Star Wars Legends and declared them non-canon to the franchise.

The character's likeness in the series is voiced by Nick Jameson. In the first chapter, Palpatine is informed by Obi-Wan Kenobi voiced by James Arnold Taylor that the Jedi have discovered that the InterGalactic Banking Clan has established battle droid factories on the planet Muunilinst.

Palpatine agrees to send a strike force that includes Anakin Skywalker voiced by Matt Lanter , and suggests that Anakin be given "special command" of Obi-Wan's fighters.

Yoda and Obi-Wan initially speak against the idea, but reluctantly concede. Sidious orders Ventress to track down and kill Anakin.

He remarks to Dooku that Ventress is certain to be defeated, but that the point of her mission is to test Anakin. Grievous breaks through the Chancellor's window and attempts to kidnap him, [61] leading to a long chase while Palpatine is protected by Jedi Shaak Ti voiced by Tasia Valenza , Roron Corobb and Foul Moudama.

After Grievous defeats the Jedi, Palpatine is taken on board the Invisible Hand , setting the stage for Revenge of the Sith. Palpatine made his first major appearance in Star Wars -related comic books in and , with the Dark Empire series written by Tom Veitch and illustrated by Cam Kennedy.

In the series set six years after Return of the Jedi , Palpatine is resurrected as the Emperor Reborn or "Palpatine the Undying".

His spirit returns from the netherworld of the Force with the aid of Sith ghosts on Korriban , and possesses the body of Jeng Droga , one of Palpatine's elite spies and assassins known as the Emperor's Hands.

Droga flees to a secret Imperial base on the planet Byss , where the Emperor's advisor Sate Pestage exorcises Palpatine's spirit and channels it into one of many clones created by Palpatine before his death.

Palpatine attempts to resume control of the galaxy, but Luke Skywalker, now a senior Jedi Knight, sabotages his plans.

Luke destroys most of Palpatine's cloning tanks, but is only able to defeat the Emperor with help from Leia Organa Solo , who has received rudimentary Jedi training from Luke.

The two repel a Force storm Palpatine had created and turn it back onto him, once again destroying his physical form. Palpatine's ultimate fate is further chronicled in the Dark Empire II and Empire's End series of comics.

The Dark Empire II series, published from to , details how the Emperor is once again reborn on Byss into a clone body. Palpatine tries to rebuild the Empire as the Rebel Alliance grows weak.

This causes the clones to deteriorate at a rapid rate. Palpatine tries to possess the body of Anakin Solo , the infant son of Leia Organa and Han Solo , before the clone body dies, but is thwarted once again by Luke Skywalker.

Palpatine is killed by a blaster shot fired by Han, but his spirit is captured by the mortally wounded Jedi Empatojayos Brand.

When Brand dies, he takes Palpatine's spirit with him into the netherworld of the Force, destroying the Sith Lord once and for all.

Novels and comics published before focus on Palpatine's role as Galactic Emperor. Shadows of the Empire by Steve Perry and The Mandalorian Armor by K.

Jeter —all set between The Empire Strikes Back and Return of the Jedi —show how Palpatine uses crime lords such as Prince Xizor and bounty hunters like Boba Fett to fight his enemies.

Triclops had a son named Ken who became known as the "Jedi Prince". After the release of The Phantom Menace , writers were allowed to begin exploring Palpatine's backstory as a politician and Sith lord.

The comic "Marked" by Rob Williams , printed in Star Wars Tales 24 , and Michael Reaves ' novel Darth Maul: Shadow Hunter explain Darth Sidious' relationship with his apprentice Darth Maul.

Following the theatrical release of Revenge of the Sith , Star Wars literature focused on Palpatine's role after the creation of the Empire. John Ostrander 's comic Star Wars Republic Loyalties chronicles how, shortly after seizing power, Emperor Palpatine sends Darth Vader to assassinate Sagoro Autem, an Imperial captain who plans to defect from the Empire.

Palpatine hopes these early missions will teach Vader what it means to be a Sith and crush any remnants of Anakin Skywalker. James Luceno 's novel Darth Plagueis depicts Palpatine's early life, prior to the films.

The scion of an aristocratic family on Naboo, Palpatine first turns toward the dark side upon meeting the titular Sith lord.

Sensing great power in Palpatine, Plageuis takes him on as his Sith apprentice. In the final test of his devotion to the dark side, Palpatine kills his parents and his brother and sister.

In Star Wars fiction, Palpatine is a cunning politician, a ruthless emperor, and an evil Sith Lord. The Star Wars Databank describes him as "the supreme ruler of the most powerful tyrannical regime the galaxy had ever witnessed" [16] and Stephen J.

Sansweet 's Star Wars Encyclopedia calls him "evil incarnate". As a senator, Palpatine is "unassuming, yet ambitious".

Luceno writes, "What Palpatine lacked in charisma, he made up for in candor, and it was that directness that had led to his widespread appeal in the senate.

For in his heart he judged the universe on his own terms, with a clear sense of right and wrong. He tells Queen Amidala, "I promise, Your Majesty, if I am elected [chancellor of the Republic], I will restore democracy to the Republic.

I will put an end to the corruption that has plagued the Senate. As Emperor, however, Palpatine abandons any semblance of democracy, as noted in A New Hope , when he abolishes the Imperial Senate.

Sansweet states, "His Empire Revenge of the Sith implies that Palpatine was the apprentice of Darth Plagueis, while later Expanded Universe materials say explicitly that he was.

In the novel Shatterpoint , Mace Windu remarks to Yoda, "A shame [Palpatine] can't touch the Force. He might have been a fine Jedi.

The Star Wars Databank explains that the Force "granted him inhuman dexterity and speed, agility enough to quickly kill three Jedi Masters" as depicted in Revenge of the Sith.

When those blades met, it was more than Yoda against Palpatine, more the millennia of Sith against the legions of Jedi; this was the expression of the fundamental conflict of the universe itself.

Light against dark. Winner take all. He had lost before he was born. According to the Databank and New Essential Guide to Characters , Palpatine possesses great patience and his maneuverings are as a dejarik grandmaster moves pieces on a board.

Palpatine was not given a first name in any canonical or " Star Wars Legends" sources until , when the character's first name—Sheev—was revealed in the novel Tarkin , written by James Luceno.

Lucas' conceptualization of Palpatine and the role the character plays in Star Wars changed over time. From Return of the Jedi onwards, Palpatine became the ultimate personification of evil in Star Wars , replacing Darth Vader as the central villain.

When the original Star Wars trilogy was filmed, the Emperor was unnamed and his throne-world unidentified. The name would not be used in film until the prequel trilogy, and the first mention of the name Palpatine came from the prologue of Alan Dean Foster's novelization of A New Hope , which detailed the Emperor's rise to power.

Foster writes,. Aided and abetted by restless, power-hungry individuals within the government, and the massive organs of commerce, the ambitious Senator Palpatine caused himself to be elected President of the Republic.

He promised to reunite the disaffected among the people and to restore the remembered glory of the Republic.

Once secure in office he declared himself Emperor, shutting himself away from the populace. Soon he was controlled by the very assistants and boot-lickers he had appointed to high office, and the cries of the people for justice did not reach his ears.

It is unclear whether Lucas intended Palpatine to be the reigning Emperor or just the first of a succession of emperors. In The Secret History of Star Wars , Michael Kaminski states that Lucas' initial notes discuss a line of corrupt emperors, not just one.

If Palpatine was the first, Kaminski infers, he would therefore not be the current emperor. During story conferences for The Empire Strikes Back , Lucas and Leigh Brackett decided that "the Emperor and the Force had to be the two main concerns in [the film]; the Emperor had barely been dealt with in the first movie, and the intention in the sequel was to deal with him on a more concrete level.

In that film, the initial conception of Palpatine was superseded by his depiction as a dictatorial ruler adept in the dark side of the Force.

The Emperor was inspired by the villain Ming the Merciless from the Flash Gordon comic books. Because the democracies aren't overthrown; they're given away.

Lucas wanted to establish the Emperor as the true source of evil in Star Wars. Screenwriter Lawrence Kasdan noted, "My sense of the relationship between Darth Vader and the Emperor is that the Emperor is much more powerful Vader has dignity, but the Emperor in Jedi really has all the power.

In the first scene that shows the Emperor, he arrives at the Death Star and is greeted by a host of stormtroopers , technicians, and other personnel.

Lucas states he wanted it to look like the military parades on " May Day in Russia. Lucas fleshed out the Emperor in the prequel films. Dieser Artikel behandelt die Definition zum Begriff Imperator; für den häufig mit dem Titel assoziierten Charakter siehe Palpatine.

Der Begriff Imperator stammt ursprünglich aus dem lateinischen imperare , was so viel bedeutet wie befehligen oder herrschen. Die Bezeichnung Kaiser wurde in der deutschen Filmfassung von Eine neue Hoffnung verwendet, obwohl dies der ursprüngliche lateinische Begriff Imperator nicht bedeutet.

In allen nachfolgenden Filmen wurde der Herrscher des Imperiums hingegen mit Imperator übersetzt. Der Titel Kaiser geht auf den Namen des ersten römischen Imperators Gaius Julius Caesar zurück.

Kategorien : Titel Galaktisches Imperium Neues Imperium. Versteckte Kategorie: Fehlender Kanon-Tab. Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden.

Als diese von ihrem Sklavendasein freigekauft wurde, ging C-3PO mit ihr in die Lars-Familie, die nahe der Stadt Mos Eisley wohnte.

Nachdem Anakin nach Tatooine zurückgekehrt war, um seine von Sandleuten entführte Mutter zu retten, nahm er seinen Droiden mit. Während der Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges waren C-3PO und R2-D2 daran beteiligt, die Pläne der Todesstern -Kampfstation der Rebellion zu übergeben, was zu dessen Zerstörung führte.

Auf Bespin wurde C-3PO von imperialen Sturmtruppen angeschossen, konnte von Chewbacca und R2 jedoch wieder repariert werden.

In der finalen Schlacht gegen das Imperium auf Endor wurde C-3PO von den einheimischen Ewoks als Gottheit verehrt, die sich später dem Kampf gegen das Imperium anschlossen und zum Sieg der zwischenzeitlich unterlegenen Rebellen beitrugen.

Während der Zeit der Neuen Republik diente C-3PO weiterhin Leia Organa und war wichtiger Bestandteil des Widerstands im Kampf gegen die Erste Ordnung.

Später half er Chewbacca, Poe, Finn und Rey bei der Suche nach einem Artefakt, das ihnen den Weg nach Exegol weisen sollte. Als er dabei eine Sith-Botschaft entzifferte und seine Programmierung ihn daran hinderte, ihren Inhalt mitzuteilen, wurde seine Programmierung zurückgesetzt, als der Mechaniker Babu Frik auf Kijimi in seinen Datenspeicher eindrang.

Mit Hilfe von R2-D2 erhielt er nach der Mission aber wieder ein altes, gespeichertes Gedächtnis zurück, konnte sich aber an die Vorfälle auf Kijimi nicht mehr erinnern.

C-3PO war — im Gegensatz zum mutigen R2-D2 — der typische Antiheld. Er redete sehr viel und ging seinen Besitzern und Begleitern schnell auf die Nerven, obwohl er stets aus reiner Vorsicht und Höflichkeit handelte.

C-3PO ist neben R2-D2 eine der wenigen Figuren, die in allen Filmen der Star-Wars -Saga vertreten sind. Die Figuren C-3PO und R2-D2 hat Lucas den Gaunern Tahei und Matashichi aus Akira Kurosawas Verborgener Festung nachempfunden, die dem Autor dazu dienen, eine bestimmte Erzähltechnik aus der Sicht der gepaarten Figuren zu nutzen.

C-3PO wurde von Anthony Daniels dargestellt. Sein deutscher Synchronsprecher war in der Prequel-Trilogie Wolfgang Ziffer , in der klassischen Trilogie IV—VI sowie der Sequel-Trilogie VII-IX lieh ihm Joachim Tennstedt seine Stimme.

Entworfen wurde C-3PO von dem Illustrator Ralph McQuarrie , der sich bei der Gestaltung an der Maria aus Metropolis orientierte. Er wurde auf Kashyyyk, dem Heimatplaneten der Wookiees, geboren.

Chewbacca war zum Zeitpunkt der Schlacht von Yavin ca. Im Krieg zwischen der Alten Republik und den Separatisten begegnete er dem Jedimeister Yoda , der mit Sternzerstörern und Klonkriegern gekommen war, um Kashyyyk zu verteidigen.

Nachdem sich die Klonkrieger gegen die Jedi gewandt hatten, wurde Yoda von Chewbacca in Sicherheit gebracht. Nach der Machtergreifung des Imperators und dem Aufstieg des Imperiums wurden Chewbacca und weitere Wookiees von Imperialen entführt und versklavt.

Chewbacca beteiligte sich an dem Raubüberfall auf einen imperialen Zug und folgte Han Solo und Beckett auf die Yacht von Dryden Vos , wo er und seine Mitstreiter beauftragt wurden, auf Kessel Coaxium zu beschaffen.

Nach dem Diebstahl des Coaxiums half Chewbacca Han auf Savareen , den Treibstoff der Piratin Enfys Nest zu überlassen und Dryden Vos zu hintergehen.

Nachdem Han Solo in einem Sabacc-Spiel gegen Lando Calrissian den Millennium Falken gewonnen hatte, wurde Chewbacca Hans Copilot und arbeitete fortan mit ihm als Partner als Schmuggler.

An Bord des Millennium Falken war er Copilot, Navigator und Mechaniker. Im Krieg gegen das Galaktische Imperium blieb Chewbacca an der Seite von Han Solo und lernte so unter anderem Luke Skywalker und Leia Organa kennen.

Er war entscheidendes Mitglied der Rebellen-Allianz. Knapp 30 Jahre nach der Zerstörung des zweiten Todessterns war Chewbacca zusammen mit Han Solo Teil des Widerstands und half bei der Zerstörung der Starkiller-Basis der Ersten Ordnung.

Er unterstützte Rey fortan im Kampf gegen die Erste Ordnung und rettete die Mitglieder des Widerstands nach der Schlacht um Crait.

Während des nachfolgenden Krieges zwischen der Ersten Ordnung und dem Widerstand leitete Chewbacca in der finalen Schlacht auf Exegol gemeinsam mit General Lando Calrissian im Millennium Falken die Flotte des Widerstandes.

Chewbacca wurde in den Episoden III bis VII von Peter Mayhew dargestellt. In Episode VII wurde Chewbacca zudem in einigen Szenen von Joonas Suotamo gedoubelt, da Mayhew viele Szenen aufgrund seines Alters nicht mehr selbst spielen konnte.

Ab Episode VIII übernahm Suotamo die Rolle vollständig, Mayhew verblieb als Berater. Er desertierte jedoch nach seinem Einsatz auf Jakku und befreite den Widerstandskämpfer Poe Dameron.

Da dieser die Karte auf Jakku zurücklassen musste, kehrten sie dorthin zurück, wobei Dameron dem Sturmtruppler den Spitznamen Finn gab, den er in Zukunft auch selbst verwendete.

Bei der Bruchlandung auf Jakku wurden die beiden getrennt und Finn traf auf die Schrottsammlerin Rey und den Droiden BB-8 , der die Pläne für Dameron verwahrte.

Zusammen flohen sie vor der Ersten Ordnung, da Finn behauptete der Rebellion anzugehören, und beteiligten sich kurz darauf an der Zerstörung der Starkiller-Basis der Ersten Ordnung.

Bei dieser wurde Finn durch Kylo Ren schwer verletzt, von Rey jedoch an Bord des Millennium Falken gebracht und danach ärztlich versorgt.

Nachdem er aus dem Koma erwacht war, beteiligte er sich an einer Mission, bei der er zusammen mit Rose Tico und BB-8 ein Peilgerät an Bord der Supremacy des Obersten Anführers Snoke deaktivieren sollte.

Nachdem die drei auf Canto Bight von der örtlichen Polizei verhaftet worden waren, gelang ihnen zusammen mit DJ die Flucht und sie gelangten auf den Mega-Klasse Sternenzerstörer.

Dort wurden sie allerdings durch die Erste Ordnung und entdeckt und ihr Plan scheiterte. Nachdem die Supremacy durch Vizeadmiral Holdo schwer beschädigt worden war, gelang es Finn, seine ehemalige Ausbilderin und Anführerin der Sturmtruppen, Captain Phasma , im Kampf zu überwältigen, die in der Folge in den Tod stürzte.

Ein Jahr nach diesem Ereignis flog Finn im Auftrag von Leia Organa mit Poe Dameron, Chewbacca und dem Mechaniker Klaud, zur Sinta-Gletscherkolonie, wo der Widerstand mit einem Informanten verabredet war.

Einige Zeit später beteiligte sich Finn an der Mission, gemeinsam mit Rey, Poe, Chewbacca und den Droiden BB-8 und C-3PO, nach dem Sith-Wegfinders des Imperators zu suchen.

Nach den zahlreichen Ereignissen dieser Mission, infiltrierten Finn und seine Mitstreiter, nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Planeten Kijimi , den Sternenzerstörer Steadfast der Ersten Ordnung, um den gefangenen Chewbacca zu befreien.

Dort wurden er und Poe vorerst ebenfalls gefangen genommen, konnten jedoch später mit Hilfe des Widerstand-Spions Armitage Hux von dem Zerstörer fliehen.

Auf dem Mond Kef Bir traf Finn auf die ehemalige Sturmtrupplerin Jannah , die ähnlich wie er selbst, desertiert war. Kurz nach dem Tod von Leia Organa wurde er von Poe Dameron zum zweiten General des Widerstands ernannt.

Gemeinsam mit Jannah und den anderen Anhängern des Widerstands, kämpfte Finn in der Atmosphäre von Exegol , in der entscheidenden Schlacht gegen die Erste Ordnung und die Flotte des Imperators.

Finn spürte des Öfteren die Macht in sich und konnte durch sie, in bestimmten Situationen, instinktiv handeln.

So fühlte er beispielsweise den Tod seiner Freundin Rey oder konnte spüren, dass die Sith-Flotte nur durch ein Führungsschiff kontrolliert wurde.

Lange haderte er damit, dies seiner Freundin, der Jedi-Schülerin Rey, mitzuteilen. Finn wurde von John Boyega dargestellt und im Deutschen von Stefan Günther synchronisiert.

Für seine Rolle als Finn wurde John Boyega im Jahr für den Saturn Award als bester Hauptdarsteller nominiert. Hans Vater war ein Fabrikarbeiter in einem Raumhafen und baute corellianische YT-Frachter.

Um seine Freundin eines Tages aus den Fängen der Bande zu befreien, trat Han der Akademie des Galaktischen Imperiums bei, um Pilot zu werden.

Von dem imperialen Offizier Drawd Munbrin, bekam Han den Nachnamen Solo zugewiesen. Jahre später, musste Han in der Schlacht von Mimban als Soldat dienen und erwischte die Gangsterbande die als Imperiale getarnten Gangster Tobias Beckett , Rio Durant und Val , dabei wie diese planten, ein imperiales Frachtschiff für einen Raub zu stehlen.

Han versprach Chewbacca die Freiheit und konnte den Wookiee überreden, ihm bei seinem Ausbruch aus der Grube zu helfen.

Zusammen flohen sie mit der Gangsterbande von Tobias Beckett, der es sich nun doch anders überlegt hatte, von Mimban und wurden vorerst Teil der Crew.

Han beteiligte sich an einem Raubüberfall auf einen imperialen Zug, der den wertvollen Treibstoff Coaxium transportierte, den Beckett für seinen Auftraggeber Dryden Vos , beschaffen musste.

Der Raub scheiterte jedoch, da die Piratenbande der Himmelhunde der Crew dazwischenkam und es provozierten, den abgekoppelten Waggon mit dem Coaxium fallen zu lassen.

In dem gestohlenen AT-Lader musste er mitansehen, wie Rio an seinen Verletzungen verstarb. Auf Vandor lernte Han den Schmuggler Lando Calrissian kennen, der versprach, die Crew mit seinem Schiff — dem Millennium Falken — nach Kessel zu fliegen.

Nach dem erfolgreichen Raub auf Kessel gelang es Han, mit dem Millennium Falken den Kessel-Flug in einer rekordbrechenden Zeit zu fliegen.

Auf dem Planeten Savareen trafen Han und seine Crew erneut auf die Himmelhunde und deren Anführerin Enfys Nest , die sich jedoch als Teil der jungen Rebellen zu erkennen gaben, die das Coaxium für den Aufbau einer Allianz in ihren Besitzen bringen wollten.

Han entschied sich, Enfys zu helfen und trickste Dryden Vos und Tobias Beckett, der Han verraten hatte, aus, um das Coaxium den Himmelhunden zu überlassen.

Kurz nach den Ereignissen auf Savareen, gewann Han in einem Sabacc -Spiel gegen Lando Calrissian, den Millennium Falken und begann fortan, gemeinsam mit Chewbacca, ein neues Leben als Schmuggler.

Viele Jahre später lernte er in der Cantina-Bar auf Tatooine Obi-Wan Kenobi und Luke Skywalker kennen. Weil er eine Schiffsladung geschmuggelter Waren für Jabba an das Imperium aufgeben musste, hatte er lange Zeit hohe Schulden bei ihm, weshalb dieser ein erhebliches Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hatte.

Um sich seinen Jägern zu entziehen, schloss er sich der Rebellen-Allianz an, befreite gemeinsam mit Skywalker die gefangene Leia Organa und half bei der Zerstörung des Todessterns.

Er hatte mit Darth Vader einen Handel geschlossen, der Han als Köder für Luke einsetzte, um ihn zur dunklen Seite zu bekehren.

Nachdem dies jedoch fehlgeschlagen war, übergab Vader den eingefrorenen Schmuggler, der lediglich die Tauglichkeit der Anlage testen sollte, bevor man Skywalker in Karbonit zum Imperator bringen wollte.

Später wurde Han dann von Prinzessin Leia befreit, wobei sie Jabba töteten. Zu dieser Zeit erfuhren Luke und Leia, dass sie Geschwister waren, während sich Han und Leia ineinander verliebten.

Viele Jahre nach dem Sieg über das Imperium, bekam Han gemeinsam mit Leia einen Sohn, den sie Ben Solo tauften. Während der Jedi-Ausbildung unter Luke Skywalker, verfiel Ben der dunklen Seite und wurde zu Kylo Ren.

Nach diesem Rückschlag und dem Verschwinden von Luke, wandte Han sich wieder seinem alten Leben als Schmuggler zu und trennte sich von Leia.

Zu Zeiten der Ersten Ordnung, traf er in dem ihm zuvor gestohlenen Millennium Falken auf Rey und Finn und begleitete sie zur Basis des Widerstands, wo er auf seine Frau Leia Organa traf.

Gemeinsam mit Chewbacca begleitete er Finn, Poe Dameron und Rey zur Starkiller-Basis, einer zur Superwaffe umkonstruierten Eiswelt, deren Zerstörungskraft die des Todessterns um ein Vielfaches übertraf.

Dort konfrontierte er seinen Sohn und versuchte, ihn zurück zur hellen Seite der Macht zu bekehren. In den Episoden IV bis VII und IX wurde Han Solo von Harrison Ford verkörpert.

Mit der Rolle gelang ihm der Durchbruch als Schauspieler. Seine deutsche Stimme war Wolfgang Pampel. Alden Ehrenreich übernahm die Rolle des Schmugglers in Solo: A Star Wars Story.

In Solo wurde Han in der deutschen Fassung von Florian Clyde gesprochen, der für seine Arbeit viel Lob bekam. Für seine Rolle als Han Solo erhielt Harrison Ford im Jahr den Saturn Award als Bester Hauptdarsteller.

Er war der ursprüngliche Eigentümer des Millennium Falken , den er beim Glücksspiel an Han Solo verlor. Die Gasmine gewann er ebenfalls in einem Sabbac-Spiel.

In jungen Jahren als Schmuggler traf er in einer Bar auf Vandor auf die Schmuggler Han Solo , Tobias Beckett und Chewbacca , die ihn für einen Raub auf Kessel rekrutieren wollten.

Lando beteiligte sich an dem Raub und verlor in einem Gefecht seinen Co-Piloten, den Droiden L, mit dem er eine innige Beziehung pflegte.

Lando wurde bei der Flucht verletzt und mit Han Solo am Steuer des Falken schafften die Ganoven den Korsalflug nach Savareen , wo Lando mit dem völlig demolierten Schiff die Flucht ergriff.

Später verlor er ein Sabacc-Spiel gegen Han Solo und übergab diesem als fairer Verlierer den Millennium Falken. Als sich Han Solo und seine Gefährten nach Bespin begaben, wurde der Planet von Darth Vader und seinen Sturmtruppen heimlich unter Kontrolle gebracht.

Lando hatte keine andere Wahl und schloss mit Vader eine Vereinbarung, um die Rebellenführer, die sich im Anflug auf die Wolkenstadt befanden, gefangen zu nehmen.

Dafür wurde er von Chewbacca beinahe erwürgt. Lando merkte allerdings schnell, dass Vader die Vereinbarung nach Gutdünken änderte.

Entgegen dem ursprünglichen Ziel, nur Luke Skywalker zu ergreifen, sollten nun Han Solo dem Kopfgeldjäger Boba Fett übergeben und Leia und Chewbacca von Vader fortgebracht werden.

Han diente als Köder und wurde dazu zunächst gefoltert, um Luke den Schmerz durch die Macht spüren zu lassen.

Vader wollte den seinen Freunden zu Hilfe eilenden Luke einfrieren und zum Imperator bringen, um ihn für die dunkle Seite zu gewinnen. Auch Luke konnte entkommen, doch Han verblieb in den Händen des Kopfgeldjägers, der ihn zu Jabba dem Hutten brachte.

Ein Jahr später schleuste er sich in den Palast von Jabba ein und half Luke und Leia bei der Befreiung Han Solos.

Er hatte sich inzwischen wie seine Kameraden der Rebellen-Allianz angeschlossen und wurde zum General ernannt. In der Schlacht um Endor beteiligte er sich an dem Angriff auf den Todesstern des Imperiums und zerstörte diesen als Pilot des Millennium Falken , während es Luke gelang, seinen Vater Darth Vader wieder zur hellen Seite zu bekehren und den Imperator vorerst zu besiegen.

Nach dem Fall des Galaktischen Imperiums suchte Lando gemeinsam mit Luke Skywalker nach dem Sith-Attentäter Ochi von Bestoon und verschollenen Relikten von Imperator Palpatine.

Lando bekam später mit einer unbekannten Frau eine Tochter, die jedoch von der Ersten Ordnung entführt und in die Armee eingezogen wurde.

Aus Hoffnung, dass seine Tochter einst wiederkehren würde, entschied sich Lando, sein Leben als Schmuggler an den Nagel zu hängen und den Rest seiner Tage auf dem Wüstenplaneten Pasaana zu verbringen.

Zurück auf Ajan Kloss bot Lando — nach dem Sieg über die Erste Ordnung und den Imperator — der desertierten Sturmtrupplerin Jannah an, sie bei der Suche nach ihrer verlorenen Familie zu begleiten.

Lando wurde in den Episoden V, VI und IX von Billy Dee Williams dargestellt. Seine deutsche Synchronstimme stammt von Frank Glaubrecht , der Lando auch in der Serie Star Wars Rebels seine Stimme lieh.

In Episode IX wird angedeutet, dass die Widerstands-Kämpferin und fahnenflüchtige Sturmtrupplerin Jannah Landos vermisste Tochter ist.

Jedoch wurde dies von keinem der Mitwirkenden bisher offiziell bestätigt. Für seine Rolle als Lando Calrissian wurde Billy Dee Williams in den Jahren und jeweils für den Saturn Award als Bester Nebendarsteller nominiert.

Dort wuchs sie als Adoptivtochter von Senator Bail Organa und Königin Breha Antilles Organa unter dem Namen Organa auf.

Durch die Adoption wurde sie die Prinzessin von Alderaan, weshalb sie oft Prinzessin genannt wurde.

Sie war eine Anführerin der Rebellion gegen das Imperium. Ihr Adoptivvater beauftragte sie, nachdem ihr die Pläne des Todessterns zugesandt wurden, Obi-Wan Kenobi von Tatooine nach Alderaan zu bringen.

Bevor sie den Jedi-Meister aufsuchen konnte, wurde sie nach einem kurzen Kampf von Darth Vader und seinen Sturmtruppen gefangen genommen.

Er brachte sie zum Ersten Todesstern und verhörte sie persönlich und folterte sie, um in Erfahrung zu bringen, wo sie die Pläne versteckt hatte und wo sich die Rebellenbasis befand.

Als sie mit der Zerstörung ihrer Heimat konfrontiert wurde, log sie über den Aufenthaltsort der Rebellen und gab das Planetensystem einer früheren Basis als den jetzigen Ort an.

Dennoch konnte sie nicht verhindern, dass Alderaan vernichtet wurde, als Zeichen der Stärke des Galaktischen Imperiums. Nachdem ihre Lüge aufflog, wurde sie zur Exekution verurteilt und vorerst in den Hochsicherheitstrakt abgeführt.

Unterdes erfuhren Luke Skywalker , Han Solo und Chewbacca durch die Hilfe der Droiden C-3PO und R2-D2 davon und konnten sie befreien.

Nicht wissend, dass das Schiff mit einem Peilsender versehen war, entschied sie sich, nach Yavin IV zu fliegen, um die Pläne der Allianz zu überbringen.

Der Todesstern konnte durch den Peilsender die Rebellen-Basis aufspüren und war im Begriff, diese mit seiner mächtigen Hauptwaffe zu vernichten.

Gerade rechtzeitig gelang es Luke mithilfe der Pläne, die Schwachstelle des Todessterns anzugreifen und diesen zu zerstören.

Nach diesem Angriff wurden die Rebellen von der Imperialen Flotte von ihrem Stützpunkt verjagt. Auf Hoth fanden sie eine neue Basis, doch auch hier konnte sie Darth Vader aufspüren.

Auf ihrer Flucht kam sie erstmals Han Solo näher und die beiden verliebten sich immer mehr ineinander. Nach einer Flucht aus einem Exogorth, in dem der Millennium Falke gelandet war, suchten Leia und ihre Truppe die Wolkenstadt auf Bespin auf, um dort Hilfe von Han Solos Freund Lando Calrissian zu ersuchen.

Dieser verriet sie jedoch an das Imperium und Han Solo wurde gefangen genommen und Luke Skywalker in einem Kampf mit Vader schwer verletzt.

Einige Zeit später konnte Leia mit Hilfe von Luke, Lando Calrissian und Chewbacca den Schmuggler aus den Klauen des Gangster Jabba zu befreien.

Bei dieser Rettungsmission verkleidete Leia sich als der Kopfgeldjäger Boushh, dessen Maske sie kurz zuvor gemeinsam mit ihrer Freundin Maz Kanata bekommen hatte, und infiltrierte den Palast des Gangsters.

Dort flog sie aber auf und wurde kurze Zeit als Sklavin des Hutten gehalten. Bei der Flucht von der Segelbarke erwürgte Leia den Hutten mit einer Kette.

Zu dieser Zeit erfuhr sie von Luke, dass er ihr Zwillingsbruder und Darth Vader ihr Vater sei. Viele Jahre nach dem Fall des Galaktischen Imperiums, begann Leia unter Luke Skywalker ihre Jedi-Ausbildung.

Diese beendete sie jedoch vorzeitig, da sie Visionen von dem Tod ihres zukünftigen Sohnes am Ende ihrer Ausbildung hatte. Fortan kümmerte sie sich wieder um ihre politische Karriere als Teil der Neuen Republik.

Da jeder wieder seinen eigenen Tätigkeiten nachging, trennte sie sich vorerst von Han. Als unter dem Obersten Anführer Snoke mit der Ersten Ordnung langsam aber sicher ein neues Imperium aufstieg, gründete Leia im Alleingang den Widerstand, da der Senat der Neuen Republik diese neue Bedrohung nicht ernst nahm.

Mit dem Widerstand wollte Leia die Aktivitäten der Ersten Ordnung zuerst nur überwachen, als sich diese jedoch zu einer neuen galaxisweiten Bedrohung erhob und den Beginn eines neuen Krieges hervorbrachte, begann der Widerstand unter Leia sich zu einer wehrhaften Truppe gegen ihre neuen Feinde zu stellen.

Fortan tobte ein neuer erbitterter Krieg zwischen Rebellen und der Ersten Ordnung. Leias Sohn Ben, der von ihrem Bruder Luke Skywalker ausgebildet wurde, verfiel nach mehreren Ereignissen der dunklen Seite der Macht und zerstörte unter dem neuen Namen Kylo Ren den Jedi-Tempel.

Daraufhin zog sich Leias Bruder ins Exil zurück. Einige Jahre später begab sich Leia mit dem Widerstand auf die Suche nach ihrem Bruder, um diesen für den Kampf gegen die Erste Ordnung zurückzuholen.

Als General des Widerstands war sie an der Vernichtung der Starkiller-Basis der Ersten Ordnung beteiligt. Leia war eine der Wenigen, die wusste, dass Rey die Enkeltochter des ehemaligen Imperators Sheev Palpatine war.

Sie koordinierte die Flucht des Widerstands vor den Truppen der Ersten Ordnung und überlebte einen Angriff dieser auf die Brücke ihres Schiffes nur knapp, in dem sie sich mit der Macht zurück ins Schiff ziehen konnte.

Durch ihren längeren Aufenthalt im freien Weltraum fiel Leia ins Koma und wachte erst wieder auf, als ihr Bruder Luke sie mit der Macht kontaktierte.

Kurz darauf konnte sie die Meuterei von Poe Dameron beenden und gemeinsam mit ihren Kameraden fasste sie den Plan, sich bei der Flucht von der Ersten Ordnung, auf der ehemaligen Basis der Rebellen auf dem Planeten Crait zu verstecken.

Dieser Plan wurde jedoch durch den Codeknacker DJ an die Erste Ordnung verraten und somit entbrannte in der Salzwüste von Crait eine Schlacht.

Der Widerstand verlor diese Schlacht, konnte jedoch von einer Machtprojektion Luke Skywalkers gerettet werden, der Leia kurz vor seinem Tod ein letztes Mal ins Gewissen redete, dass ihr Sohn Ben noch nicht verloren war.

Durch das Ablenkungsmanöver ihres Bruders konnte der Widerstand auf den Millennium Falken fliehen. Ein Jahr später übernahm Leia in der neuen Basis des Widerstands auf Ajan Kloss, als Meister, die Jedi-Ausbildung von Rey.

Sie kontaktierte als letzte Handlung vor ihrem Tod ihren Sohn mit der Macht, um diesen zur hellen Seite zu bekehren. Zusammen mit ihrem Bruder Luke begegnete sie, nach dem Sieg über die Erste Ordnung und die Flotte des Imperators, ihrer Schülerin Rey als Machtgeist auf Tatooine.

In Rogue One wurde Leia von Ingvild Deila gespielt. Mittels Computertechnik wurden in der Post-Produktion die Gesichtszüge der jungen Carrie Fisher überlagert.

In Star Wars: Episode IX- Der Aufstieg Skywalkers wurde Fisher durch die Benutzung von unverwendeten Filmaufnahmen, noch ein letztes Mal in die Handlung der Filme miteingebaut.

In den Animationsserien Star Wars Rebels und Die Mächte des Schicksals wird Leia im deutschen von Magdalena Turba gesprochen. Für ihre Rolle als Leia Organa wurde Carrie Fisher für den Saturn Award als Beste Hauptdarstellerin und Beste Nebendarstellerin nominiert.

Er war der Zwillingsbruder von Prinzessin Leia Organa. Beide wurden nach der Geburt getrennt aufgezogen, damit ihr Vater, der zu dieser Zeit bereits der dunkle Sith-Lord Darth Vader war, nichts von ihnen erfahren konnte und sie später nicht suchen würde.

Dass es sogar Zwillinge waren, war ihm gänzlich unbekannt. Luke Skywalker wurde von seinem Onkel Owen Lars und dessen Frau Beru auf dem Planeten Tatooine aufgezogen.

In dieser Zeit erwarb er vor allem die Fähigkeiten, in der Wüste zu überleben und Droiden zu reparieren.

Jedoch hatte ihm sein Onkel untersagt, die Farm zu verlassen und auf eine Akademie zu gehen, da er Luke für die Ernte brauchte.

Nach dem Erwerb der Droiden R2-D2 und C-3PO änderte sich Lukes Leben grundlegend. Imperiale Soldaten, die sich auf der Suche nach den beiden Droiden befanden, töteten Owen und Beru.

Luke befand sich zu diesem Zeitpunkt mit den Droiden bei dem Einsiedler Obi-Wan Kenobi , der Luke aber nur als Ben Kenobi bekannt war. Nach dem Tod seiner — wie er glaubte — einzigen Verwandten gab es nichts mehr, was ihn noch auf Tatooine hielt.

So begann Obi-Wan damit, Luke in den ersten Schritten der Macht zu unterweisen, wie er es schon seit Lukes Geburt vorhatte, da er nach der Enttäuschung durch Anakin Luke als den Auserwählten der Prophezeiung vermutete.

Nachdem er bei der Zerstörung des ersten Todessterns entscheidend mitgewirkt hatte er feuerte einen Torpedo direkt in einen Lüftungsschacht des Todessterns, der zum Zentralreaktor führte , erhielt er den Rang eines Kommandeurs in der Rebellenarmee.

Dort diente er als Kundschafter einer Rebellenbasis auf dem Eisplaneten Hoth. Seine Kenntnisse in der Anwendung der Macht bewahrten ihn des Öfteren davor, getötet zu werden.

Auf der Suche nach dem Rebellenversteck sandte Darth Vader Spionagesonden aus. Die Rebellenbasis auf Hoth wurde entdeckt, und imperiale Truppen vernichteten diese, während die Besatzung floh.

Luke traf sich nicht mit den übrigen Schiffen am Sammelpunkt, sondern flog daraufhin nach Dagobah , wie es ihm Obi-Wan als Machtgeist gesagt hatte.

Dort lernte er Yoda , den letzten lebenden Jedi-Meister, kennen und begann seine Ausbildung zum Jedi-Ritter. Er brach die Ausbildung allerdings vorzeitig ab, um seine Freunde auf Bespin zu retten.

Dort musste er sich zum ersten Mal Darth Vader stellen. Er unterlag schwer verletzt Vader schlug ihm die rechte Hand ab im Lichtschwertduell gegen den Dunklen Lord, der ihm offenbarte, dass er sein Vater sei.

Luke Skywalker konnte fliehen und erhielt, wie bereits sein Vater zuvor, eine künstliche Hand. Später kehrte er nach Tatooine in die mittlerweile verlassene Hütte von Obi-Wan Kenobi zurück, um ein neues Lichtschwert herzustellen.

Als er erfuhr, dass Han Solo von Jabba dem Hutten gefangen gehalten wurde, befreite er ihn mit Hilfe von Leia Organa, Lando Calrissian , Chewbacca und den Droiden R2-D2 und C-3PO.

Yoda erklärte ihm, dass er sich abermals Vader stellen müsse, um ein wahrer Jedi-Ritter zu werden.

Er erhielt Gewissheit, dass Darth Vader sein Vater und Leia Organa seine Zwillingsschwester ist. Letzteres erfuhr er von Obi-Wans Geist.

Luke schloss sich dem mittlerweile zum General beförderten Han Solo an, um auf dem Waldmond Endor den Schutzschild des neuen Todessterns zu deaktivieren.

Damit sollte ein Angriff auf den sich im Bau befindenden zweiten Todesstern im Weltraum über Endor ermöglicht werden.

Auf Endor stellte sich Luke Darth Vader, da er dachte ihn zur hellen Seite der Macht bekehren zu können. Dieser brachte ihn jedoch zum Imperator, der Luke zur dunklen Seite führen wollte.

Nach einem Duell zwischen Vader und Luke erkannte der Imperator, dass er am starken Willen des Jedi gescheitert war und versuchte Luke zu töten.

Doch kurz vor Lukes Tod rettete Darth Vader seinen Sohn. Vader warf den Imperator in den Reaktorschacht des Todessterns. Lukes Hoffnung, dass sich immer noch etwas Gutes in seinem Vater befindet, wurde bestätigt.

Der Kräfte zehrende Kampf mit seinem Sohn und der Angriff auf den Imperator hatten Darth Vader jedoch tödlich verletzt — die Machtblitze des Imperators trafen Vader und stellten die Funktionen seiner lebenserhaltenden Rüstung ab.

Er starb in Lukes Armen. Danach floh Luke unmittelbar vor der Zerstörung des zweiten Todessterns mit der Leiche seines Vaters in einer imperialen Raumfähre.

Einige Jahre nach dem Tod seines Vaters, vernahm Luke den Ruf des machtsensitven Kindes Grogu , welches von einem alten Ort der Jedi auf Tython , Verbindung zu überlebenden Jedi in der Galaxis aufgenommen hatte.

Luke machte sich mit seinem X-Flügler auf den Weg zu dem Kreuzer des imperialen Moffs Gideon und traf dort auf den Mandalorianer Din Djarin und dessen Team, die gekommen waren, um Grogu aus den Händen des Restimperiums zu befreien.

Luke besiegte die imperialen Dunkeltruppen und nahm das Kind mit sich, um es in den Lehren der Jedi zu unterweisen. Gemeinsam mit Lando Calrissian, begab sich Luke auf die Suche nach der geheimen Welt der Sith, Exegol.

Die Machtanwenderin Rey konnte ihn jedoch mit R2-D2s Hilfe aufspüren. Nach anfänglichen Zweifeln begann er, Rey zu unterweisen und ihr klarzumachen, warum er ins Exil gehen musste und kein Interesse mehr daran hatte, den Pfad der Jedi zu bestreiten.

Letztendlich half Luke dem Widerstand dennoch, indem er mithilfe der Fähigkeit der Machtprojektion Kylo Ren und die Erste Ordnung ablenkte.

Dadurch verhalf er dem Widerstand zur Flucht. Ein Jahr später, erschien er seiner einstigen Padawan-Schülerin Rey auf Ahch-To als Machtgeist und übergab ihr das Lichtschwert seiner Schwester.

Als diese nach dem Sieg über die Erste Ordnung und den Imperator die Lichtschwerter der Skywalker-Zwillinge auf Tatooine vergrub, erschien Luke ihr mit seiner Schwester Leia erneut.

Luke Skywalker wurde in den Filmen von Mark Hamill dargestellt. Im Deutschen wurde er von Hans-Georg Panczak gesprochen.

In The Mandalorian wurde Luke Skywalker in einer jüngeren Version Mark Hamills mittels CGI dargestellt und von Max Lloyd-Jones am Set gedoubelt.

Sowohl Hamills Stimme, der seine Rolle erneut sprach, als auch sein Gesicht, wurden für seine Szenen in der Serie digital verjüngert. Im Deutschen sprach jedoch Panczaks Sohn Jan Makino die Rolle des verjüngten Luke.

Für seine Rolle als Luke Skywalker erhielt Mark Hamill in den Jahren und den Saturn Award als Bester Hauptdarsteller.

Während der Blockade von Naboo durch die Separatisten, war Windu einer der Wenigen, der die Ausbildung des jungen Anakin Skywalker mit Skepsis sah und vorerst dagegen stimmte, den Jungen unter die Fittiche von Qui-Gon Jinn zu geben.

Kurz vor dem Ende der Klonkriege, erfuhr Windu durch Anakin, dass Kanzler Palpatine in Wahrheit der gesuchte Sith-Lord Darth Sidious war.

Gemeinsam mit den Jedi-Meistern Agen Kolar, Kit Fisto und Saesee Tiin, begab Windu sich in das Büro des Kanzlers, um diesen zu verhaften.

In dem darauffolgenden Kampf mit dem Kanzler, war Windu der Einzige, dem es gelang, den Sith in einem Lichtschwertduell zu besiegen.

Er konnte bei dem Duell die Überhand gewinnen, jedoch griff, bevor er ihn töten konnte, Anakin Skywalker ein und trennte Windus rechte Hand ab.

Mace Windu wurde von Samuel L. Jackson dargestellt. Durch die Nachfrage Jacksons beim Dreh von Episode II , ob er ein lilafarbiges Lichtschwert bekommen könnte, ist Windu die einzige Figur, die in den Filmen neben den Standard-Farben grün, rot und blau mit einem lilafarbigen Lichtschwert kämpft.

Auf der Lichtschwert-Requisite von Samuel L. Todesstern war ein Jedi -Meister, der von Qui-Gon Jinn ausgebildet wurde.

Obi-Wan tötete zunächst den Sith Darth Maul über Naboo , nachdem dieser seinen Meister getötet hatte. Danach wurde er in den Rang eines Jedi-Ritters erhoben.

Nach Qui-Gons Tod übernahm Obi-Wan die Ausbildung von Anakin Skywalker , da dies Qui-Gons letzter Wunsch war. Er hielt Anakin für den Auserwählten, der der Macht das Gleichgewicht bringen sollte, was Obi-Wan zunächst anzweifelte.

Danach führte ihn eine Spur auf den Planeten Kamino , wo er dem Kopfgeldjäger Jango Fett begegnete und eine geheime Klonarmee fand, die angeblich im Auftrag der Galaktischen Republik produziert wurde.

Dort musste er, nachdem der ehemalige Jedi und jetzigen Sith-Lord Count Dooku ihn gefangen genommen hatte, in der Arena um sein Leben kämpfen.

In der Zeit der Klonkriege war Obi-Wan für den Jedi-Orden in zahlreichen Missionen tätig, zuletzt als General der Republik.

Mit ihm war er auch für die Jagd auf Darth Tyranus und die Befreiung von Kanzler Palpatine verantwortlich.

Dabei erwies sich Anakin seinem Meister, dem er wiederholt das Leben rettete, zunehmend als überlegen. Auf Utapau stellte Obi-Wan den Separatisten-Führer Grievous und besiegte ihn.

Als Anakin der dunklen Seite verfiel und alle Jedi im Jedi-Tempel auf Coruscant tötete, versuchte Obi-Wan Kenobi auf dem Planeten Mustafar ihn zu bekehren und zurück auf die helle Seite zu führen.

Kenobi scheiterte jedoch und führte im Anschluss ein Duell mit Anakin, bei dem Letzterer von ihm besiegt wurde und schwer verletzt am Rande eines Lavastroms liegen blieb.

Kenobi nahm Luke mit nach Tatooine und brachte ihn in die Obhut seines Onkels Owen Lars und dessen Frau Beru.

Für die nächsten Jahre blieb Obi-Wan auf Tatooine und wartete auf den Tag, an dem Luke zu einem Jedi ausgebildet werden konnte. Zudem erlernte er durch Yoda die Kunst, mit seinem verstorbenen Meister Qui-Gon zu kommunizieren.

Während dieser Zeit lebte er zurückgezogen unter dem Namen Ben Kenobi. Lukes Onkel und seine Tante wurden von imperialen Sturmtruppen ermordet.

Von diesem Moment an übernahm Obi-Wan die Ausbildung von Luke Skywalker. Die beiden begegneten sich bereits kurz zuvor, als Obi-Wan Luke vor einer Horde Sandleute rettete.

Obi-Wan führte Luke in seine Hütte und übergab ihm dort das Lichtschwert seines Vaters, jenes, das er nach dem Duell mit Anakin mitgenommen hatte.

Daraufhin löste sich sein Körper auf. Dadurch wurde Obi-Wan Kenobi eins mit der Macht. Von da an hörte Luke Skywalker immer wieder Obi-Wans Stimme.

Nachdem Yoda durch sein hohes Alter starb, erzählte Obi-Wan Luke die Wahrheit über die Identität seines Vaters und dass Leia seine Schwester war.

Er beschwor Luke, sich Darth Vader zu stellen, nur das würde ihm die Fähigkeiten eines Jedi-Ritters bringen. Nach dem Sieg über das Imperium konnte Luke sehen, dass Obi-Wan, Anakin und Yoda nun wieder in der Macht vereint sind.

Jahre später hörte Rey den Widerhall Kenobis Stimme, nachdem sie das einstige Lichtschwert von Anakin Skywalker berührte. Obi-Wan Kenobi wurde von Ewan McGregor Episoden I bis III und Alec Guinness Episoden IV bis VI gespielt.

Für Episode VII wurden ein alter Tonschnipsel von Alec Guinness sowie ein neu eingesprochener Text von Ewan McGregor verwendet.

In Rebels liehen James Arnold Taylor Obi-Wan und Stephan Stanton Ben der Figur ihre Stimmen.

Lange konnte MagentaTV nur Star Wars Imperator ber IPTV oder als spezielle Satelliten-Version genutzt werden. - Das Mysterium um Palpatines Nachkommen aufgeklärt

Kommentare einblenden. Nachdem Hux heimlich seinen Vater ermordet hatte, übernahm er dessen Posten und Ballhaus Clärchen und leitete seitdem Großstadtrevier Staffel 33 mit Captain Phasma die Ausbildung der Sturmtruppen. Trotzdem galt der Dienst auf seinem Flaggschiff, der Programm Heute Eurosportals sicheres Karrieresprungbrett. Durch die Mithilfe von General Huxder sich als der gesuchte Spion zu erkennen gegeben Btob Changsub, gelang es Poe und Finn nach der erfolgreichen Rettung des zuvor gefangen genommenen Chewbacca die Flucht von dem Sternenzerstörer Steadfast. Nachdem Ahsoka zu ihm ging und ihm sagen wollte, dass etwas nicht mit Anakin in Ordnung ist, umkreisten Klonsoldaten Ahsoka und richteten ihre Blaster auf sie. Er machte sie somit auf den Inhibitorchip aufmerksam, der durch Ahsoka entfernt werden konnte. Diese Regel war jedoch nicht Teil des Wegs von Mandalore, nach dem unter anderem Arte Bad Bank Kryze lebte. Als der Imperator Palpatine die Herrschaft über die Galaktische Republik übernehmen wollte, vernichtete der korrumpierte Anakin Skywalker in seinem Namen den Jedi-Orden. Während dieser Zeit lebte er zurückgezogen unter dem Namen Vorarlberg Risikogebiet Kenobi. Die My Hero Academia Two Heroes Kaiser wurde in der deutschen Filmfassung von Eine neue Hoffnung verwendet, obwohl dies der ursprüngliche lateinische Begriff Imperator nicht bedeutet. Während des nachfolgenden Krieges zwischen der Ersten Ordnung und dem Widerstand leitete Chewbacca Kommissarin Lucas Wut Im Bauch der finalen Schlacht auf Exegol gemeinsam mit General Lando Calrissian im Millennium Falken die Der Leuchtturm Kino des Widerstandes. Herkules Und Deianira wurde sie nach einem Streit Leonard Altaras Anakin verletzt. Lucas and director Richard Marquand cast McDiarmid to play Emperor Palpatine for Return of the Jedi. Ben wurde der Meister der Ritter von Ren und nannte sich fortan Kylo Ren. Von Tobias Mayer — Wie es dazu kam, klärt nicht der Film, sondern ein Roman. Im Gi Jane seiner Karriere spielte und inszenierte McDiarmid ein breites Spektrum an Theaterstücken. Leinwandliebe auf Spotify Leinwandliebe auf Deezer Leinwandliebe bei Apple Leinwandliebe zum Runterladen. Sheev Palpatine ist eine fiktive Figur in der Star Wars-Reihe von George Lucas. Palpatine, der ursprünglich als Der Kaiser in The Empire Strikes Back bezeichnet wurde, ist auch unter seiner Sith-Identität Darth Sidious bekannt. Dieser Artikel behandelt den Imperator; für weitere Bedeutungen siehe Palpatine Sheev Palpatine, auch unter seinem Sith-Namen Darth Sidious bekannt, war Palpatine zum ersten Mal in The Clone Wars als lebende Figur in der Gestalt. Dieser Titel war auf den ersten Blick mit dem Titel Imperator vergleichbar, da er offiziell den höchsten Rang in der Ersten Ordnung darstellte. Snoke war jedoch. Ian McDiarmid (Aussprache: [məkˈdɜrmɨd]) (* August in Carnoustie, Schottland) ist ein britischer Schauspieler. Internationale Bekanntheit erlangte er durch die Darstellung des Imperators Palpatine bzw. Darth Sidious, dem großen Widersacher in den Star-Wars-Filmen der Star Wars Rebels (​Fernsehserie) in Staffel 4 als Imperator Palpatine.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Gedanken zu „Star Wars Imperator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.